Museomix 2016 Basel ist in vollem Gange! Um 9 Uhr treffen die Museomixer voller Motivation im Historischen Museum Basel ein. Zum ersten Mal versammeln sich alle Beteiligten in der speziell für den Event umgestalteten Lounge. Es macht Freude, so viele Kultur-, Technologie- und Innovationsbegeisterte zu treffen. Iris Staudacker (Koordinatorin Museomix 2016 Basel), Carmen Simon (Koordinatorin HMB für Museomix) und Gudrun Piller (Interimsleiterin HMB) begrüssen die 36 Museomixer sowie rund 50 Freiwilligen und erinnern sie an das Ziel von Museomix: In drei Tagen interaktive Prototypen zu entwickeln – und dabei jede Menge Spass zu haben!

20161111_mxbasel_ioana-mitrea1829

Zum Einstieg erkunden wir in zwei Gruppen das Museum für Geschichte in der Barfüsserkirche und hören inspirierende Geschichten und Anekdoten zu verschiedenen Ausstellungsobjekten. Man sieht es den Gesichtern an und kann es aus den beginnenden Gesprächen heraushören: Die Themenwahl hat begonnen!

20161111_mxbasel_ioana-mitrea1909

Als erste Herausforderung des Tages steht die Gruppenbildung an. Jeder Museomixer entscheidet sich für ein Thema, welchem er sich die nächsten 3 Tage widmen wird. Gleichzeitig sollen die Gruppen gut durchmischt sein, das heisst, die Mitglieder bringen unterschiedliches Wissen und Kenntnisse mit. Um diesen Findungs-Prozess zu unterstützen, sind die Kaospilots Switzerland angereist und schlüpfen in die Rolle der Coaches. Sie vertreten jeweils ein Thema und diskutieren dieses mit den Museomixern. Schon bald ertönt das Muschelhorn, Zeichen dafür, dass sich das erste Team aus sechs Mitgliedern mit verschiedenen Profilen gefunden hat.

Der Abschluss des Vormittags bildet ein Brainstorming, das erste Ideen hervorbringt. Im Verlauf des Nachmittags wird viel diskutiert und getüftelt, damit am Abend die ersten Ideen bereitstehen: eine interaktive Plattform zum Erzählen von eigenen Stadtgeschichten; sprechende Exponate, die auf Besucher reagieren; ein «Truth Booth», der die Geschichten der Besucher sammelt; die Frage, welches Objekt wir aus dem Museum stehlen würden; Roboterfüsse die den Barfüsserplatz überqueren, um in Museum für Geschichte zu gehen und Zeitreisen für Individualbesucher. Wie geht es wohl weiter? Wie werden die Prototypen aussehen? Wir sind gespannt!

20161111_mxbasel_ioana-mitrea_2179

Auflockerung bietet die #MannequinChallenge. Die aktive Arbeitsatmosphäre wird für 30 Sekunden eingefroren. Dies bildet auch die erste Challenge, der sich unsere Westschweizer Partner in Nyon stellen werden. Morgen soll unser Video von ihrer Idee getoppt werden!

Am Nachmittag besuchen uns erste neugierige Besucher und schnuppern Museomix-Luft. Bei kurzen Führungen und Mini-Workshops erhalten sie einen Einblick in die Arbeit der Museomixer und schauen auch im Mixroom vorbei. Dies ist die Schaltzentrale, die via Social Media mit den anderen Museomix-Events rund um den Globus in Kontakt steht und aus der Barfüsserkirche berichtet.

20161111_mxbasel_lebo-tlali_2067 20161111_mxbasel_lebo-tlali_2139

Willst du auch mehr über uns erfahren?

Führungen mit Mini-Workshop (ca. 45 Minuten)

  • Samstag, 12. November um 11, 15 und 16 Uhr
  • Sonntag, 13. November um 11, 14 und 15 Uhr

Führungen (ca. 25 Minuten)

  • Wir bieten jederzeit nach Bedarf auch spontane kürzere Führungen an.

Führungen in Gebärdensprache (ca. 30 Minuten)

  • Sonntag, 13. November ab 14 Uhr

Prototypen testen

  • Sonntag, 13. November 2016, 16 bis 18 Uhr

 

Author: Carol Baumgartner
Photos: Ioana Mitrea & Lebo Tlali
Video: Muga